Vorteile gegenüber bisheriger Sanierungstechniken

  • hohe Umweltverträglichkeit
  • kostengünstig
  • ab DN 100 bis DN 150 einsetzbar
  • bogengängig bis 90°
  • anwendbar auf allen Rohrmaterialien (auch PE, PP, PVC)
  • Bögen und Verzweigerstücke sanierbar
  • exakte Lokalisierung der Schadstelle
  • punktuelle Sanierung der Schadstelle
  • keine Reduktion des Leitungsquerschnittes
  • keine Rumpfbildung (zB. in Bögen)
  • kein Auffräsen seitlicher Anschlüsse nötig
  • optisch wirkt die Leitung unverändert, ist aber luft- und wasserdicht
  • keine Einschränkungen für den zukünftigen Leitungsunterhalt
  • Das System kann für die Muffeneinzelprüfung, sowie die Muffensanierung verwendet werden
  • Das System kann kostengünstig in bestehende Sanierungsanlagen integriert werden
  • Bauseitig sind keine Vorarbeiten notwendig (zB. Grabungsarbeiten, Öffnen der Bodenplatte, etc.)